Geschenkidee: Kochbuch zur Hochzeit

Kennt ihr das? Ihr seid zu einer Hochzeit eingeladen und hattet spontan auch schon eine super Idee für ein Hochzeitsgeschenk – aber das Brautpaar hat schon ganz konkrete Wünsche geäußert? Tja, dumm gelaufen, ne? „Nö, find ich blöd, dass ich Euch jetzt eine Suppenschüssel/Butterglocke/Whatever schenken soll – ich such Euch was anderes schönes aus” ist ja dann auch nicht die feine englische Art.

Meiner Meinung nach sollte man es respektieren, wenn sich Braut und Bräutigam einen ganz konkreten Wunsch erfüllen möchten. Vorausgesetzt natürlich, das Präsent liegt auch im eigenen Budgetrahmen! Für mich geht es aber gegen meine DIY-Ehre, wenn man dann das – irgendwie ja schon erwartete – Geschenk nicht noch mit einer besonderen, persönlichen Note versieht. Ich mein, wer verschenkt schon einen Gutschein im Briefumschlag? Nur Leute ohne Fantasie!

Wenn ihr also schon einen Gutschein für den besten Porzellanladen in town verschenkt, dann doch am besten in Kombination mit etwas Einzigartigem und Selbstgemachtem, an das sich das Brautpaar noch viele Jahre später erinnern kann: Ein Kochbuch!

Kochbuch-Detail-2

Die Idee ist jetzt nicht wahnsinnig neu, aber dank der modernen Technik könnt ihr da heutzutage echte eine Menge rausholen. Ich mein: Wenn ihr ohnehin Eure weltbeste Bolognese-Sauce jedes zweite Wochenende zubereitet oder für den nächsten Sonntagskaffee bei Mutti einen Kuchen backt, dann macht mit dem Handy doch schnell ein paar coole Fotos davon. Dann nur noch in einer ruhigen Minute die Rezepte runterschreiben, alles zusammen in PowerPoint hübsch arrangieren, fertig ist Euer Kochbuch.

Wer mag, kann ja auch noch ein paar andere Hochzeitsgäste fragen, ob sie auch ein paar Rezepte beisteuern wollen. Allerdings habt ihr dann eventuell keinen Einfluss auf die Gestaltung. Ist also eher nichts für Leute wie mich, die in Sachen Optik und Gestaltung etwas penibel und eigensinnig sind, haha! Dann lieber ein paar Wochen vor der Hochzeit in Ruhe hinsetzen und alles nach den eigenen Vorstellungen layouten.

Kochbuch-Seiten_1

Kochbuch-Seiten_2

Für mein Kochbuch habe ich beispielsweise alle meine Instagram-Fotos der letzten Wochen durchforstet und die schönsten Bilder zusammen mit den damals verwendeten Rezepten gematcht. Und wer noch Rezepte braucht: Entweder ihr fragt mal bei Euren Eltern nach alten Familienrezepten oder ihr lasst Euch von den unzähligen Foodbloggern da draußen inspirieren. Die liebe Britta von Berg küsst Küste hat neulich zum Beispiel ein Rezept für ein sommerlich fruchtiges Dessert mit dem tollen Namen Errötende Jungfrau ausprobiert. Ist doch wie geschaffen für ein Kochbuch zur Hochzeit, oder nicht?! ;-)

Sobald ihr alle Rezepte zusammen und hübsch aufbereitet habt, nur noch ausdrucken und beim nächsten Copyshop binden lassen – fertig ist Euer individuelles Geschenk für Frischvermählte! Und das Beste daran ist: Wenn ihr die Dateien aufhebt, lässt sich das Kochbuch jederzeit reproduzieren. Wenn also die nächste Hochzeit im Freundes- oder Familienkreis ansteht, habt ihr ganz schnell und kostengünstig ein einzigartiges Geschenk an der Hand. Muss ja keiner wissen, dass ihr es auch schon mal einem anderen Paar geschenkt habt, oder?! ;-)

Kochbuch-Ansicht

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website