Für Gäste: Konfetti in Tüten

Konfetti statt Reis: Mit diesen hübschen Konfetti-Tüten sind Deine Hochzeitsgäste garantiert gut vorbereitet!

Frischvermählte werden nach der Trauung – egal ob kirchlich oder standesamtlich – traditionell mit Reis beworfen. So will es der Brauch. Tradition hin oder her –ich persönlich finde Konfetti ja noch schöner. Wie ihr Jumbo-Konfetti ganz easy selber machen könnt, zeige ich Euch hier. Doch wie bekommt man jetzt das Konfetti aus dem heimischen Wohnzimmer zur Hochzeit? Als Braut schleppt man ja nicht extra einen ganzen Sack Konfetti durch die Gegend, damit die Gäste beim Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt die bunten Papierschnipsel parat haben.

Die Lösung: Konfetti in Tüten!

Konfetti-Tueten_PC-quadratEinfach ein paar Tüten aus Pergamentpapier (gibt es für kleines Geld in Supermärkten oder Drogerien) nehmen, mit Konfetti befüllen, ein- bis zweimal falten, zusammentackern, fertig! Wer mag kann die Tüten auch noch beschreiben, bemalen oder bekleben. Wie ihr seht, hab ich mich schlicht und ergreifend für den Schriftzug „Konfetti“ in einer fancy Schriftart entschieden (gerne könnt ihr meine Druckvorlage verwenden). Aber auch Sprüche, Eure Namen oder ein Bild kommen sicher gut darauf zur Geltung. Wie immer gilt: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und Eure Freunde und Verwandten freuen sich bestimmt, wenn ihr ihnen vor der Trauung die Tütchen in die Hände drückt, damit sie Euch als frisch gebackenes Ehepaar gebührend in Empfang nehmen können.

 Konfetti-Tueten

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Website